Sportpsychologie im Klettern, Interview mit Adam Ondra und Angi Keplinger

Ein mega gelungener Event war die Alpinmesse 2017 in Innsbruck. Ich hatte das Privileg gemeinsam mit dem derzeit weltbesten Felskletterer Adam Ondra gemeinsam auf der Bühne zu stehen und den ZuschauerInnen das Thema der Sportpsychologie und des mentalen Trainings näher zu bringen. 

Außerdem waren wir von der Fachsektion Sportpsychologie, des Berufsverbands Österreichischer PsychologInnen mit einem Stand vertreten und der Ein oder die Andere konnte bei einer Konzentrations- bzw. Koordinations Übung am Balance Board die Standfestigkeit ausprobieren. 

Meine Kollegin schneidet gerade den 45 Minütigen Inhalt des Interviews in Kurzform und im Anschluss wird das Video online gestellt. Bitte noch um etwas Geduld. 

Danke an alle Mitwirkenden und zahlreich Interessierten. Man sieht sich immer 2mal im Leben ;)

Mit lieben Grüßen

Angi ;) 

Alpinmesse Bühne 2.png
Alpinmesse Bühne 3.png
Alpinmesse Bühne 4.png
Alpinmesse Bühne 5.png
Alpinmesse Bühne 1.png
IMG_6264-1.jpg

Alpinmesse Innsbruck 11. 11. 17´ Adam Ondra und Angi Keplinger ON STAGE

Alpinmesse HP.png

T- 4 ...

Kommenden Samstag ist es endlich soweit. Ausgehend vom BÖP (Berufsverband Österreichischer PsychologInnen), werde ich gemeinsam mit einem der derzeit besten Kletterern Adam Ondra auf der Bühne der Alpinmesse Innsbruck stehen. 

Erwarten sie eine spannende Diskussion zum Thema "Sportpsychology and mental training in climbing". 

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher, kommen sie mich doch auch am Stand des BÖP- Berufsverband Österreichischer PsychologInnen besuchen und lernen sie das spannende Feld der Sportpsychologie näher kennen. 

Mit lieben Grüßen

Angi Keplinger ;)

BSPA Diplomtrainer Ausbildung Triathlon und Rad (Obertraun- November 2017)

Bspa. JPG

Letzte Woche hatte ich die große Ehre, mit meinem geschätzten Kollegen Dr. Axel Mitterer im Rahmen der Diplomtrainerausbildung der Bundessportakademie Innsbruck, geleitet von Dr. Oliver Bachmann, 26 renommierte österreichische TrainerInnen und ehemalige SpitzensportlerInnen aus dem Bereich Triathlon und Radsport zu coachen.         

In 2 intensiven Tagen wurden die komplexen Themenfelder der Kommunikation, Kooperation und die große Thematik des Coachings von Nachwuchsathleten bis hin zu Hochleistungssportlern besprochen und in gemeinsamen Diskussionen wurde unser aller Horizont unglaublich erweitert. 

Ich bin absolut begeistert und dankbar, solch engagierte, interessierte und "outside their boxes" denkende Persönlichkeiten kennengelernt und sie ein Stück auf ihrem Weg mit begleitet haben zu dürfen und wünsche ihnen bei der weiteren Karriere als Coach, aber auch individuellen Persönlichkeiten nur das Beste.

Mit besten Grüßen 

Angi Keplinger ;)

 

 

Vortrag "Sportpsychologie und Elterncoaching SC Imst, am 27. September 2017

Ich hatte die große Ehre, beim 1. Elternabend des SC Imst einen Vortrag über "Sportpsychologie und Elterncoaching" halten und somit an der Gestaltung des spannenden Abends mitwirken zu dürfen.

Neben vielen Weiteren, ließen neben dem renommierten ehemaligen Fußballer und Coach Roli Kirchler, auch der Profi Fußballer Sandro Neurauter vom WSG Swarovski Wattens und Sportwissenschafter Armin Wierer in ihr tägliches Arbeitsfeld blicken.  

Alles in Allem eine tolle erste Veranstaltung, die verschiedenste Einblicke in den professionellen Sport gibt und sich Disziplinübergreifend mit dem Thema Nachwuchsförderung im Spitzensport befasst. 

 

SC Imst.png

Nachtrag zum Tag der Sportpsychologie 2017

Volles Haus, am 15. September 2017 im Bildungsinstitut Grillhof Igls.

Nochmals ein großer Dank, dem Veranstalter und meinem tollen Kollegen Chris Willis, für die persönlichen Einführungsworte und die Möglichkeit, mein Steckenpferd die Sportpsychologie, mit interessierten Eltern, Athleten, Trainern, Sportwissenschaftern, Sportpsychologen, Mental Trainern und vielen Weiteren teilen zu dürfen.  

Mein Workshop “Best Practice Strategien in der sportpsychologischen Betreuung von Athleten in Teamsportarten” war gespickt mit vielen praktischen Tipps und Tricks und vielen interessanten Tools, welchen es Teams und Athleten ermöglicht, ihren Zielen ein Stückchen näher zu kommen. 

Außerdem ist es immer wieder toll sich mit Kollegen auszutauschen und über den Horizont zu blicken. Gemeinsam trete ich seit Heuer mit meinen Kollegen Madeleine Eppensteiner (www.madeleine-eppensteiner.com), Georg Hafner (www.diepsychologen-wien.at/georg) und Christiane Mitterwallner (www.christiane-mitterwallner.com), als Team von www.sportpsychologe.at auf. Künftig werden wir den Tag der Sportpsychologie jährlich nutzen, um uns noch effektiver auszutauschen und weiterhin gemeinsam neue Projekte zu planen und ebenso neue Wege zu beschreiten.

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Gesichtern, am Tag der Sportpsychologie 2018. 

Liebe Grüße Angi Keplinger

 

 

Chris Willis, Angi Keplinger, Madeleine Eppensteiner und Georg Hafner

Chris Willis, Angi Keplinger, Madeleine Eppensteiner und Georg Hafner

Tag der Sportpsychologie 2017

Alle Jahre wieder findet der renommierte Tiroler Tag der Sportpsychologie statt. Heuer ist es am 15. September 2017 in Igls endlich soweit.

Auch heuer darf ich wieder einen Workshop mit dem Thema “Best Practice Strategien in der sportpsychologischen Betreuung von Athleten in Teamsportarten” halten.

Ein großer Dank gebührt dabei dem Organisator Dr. Christopher Willis. Danke Chris für dein Vertrauen und die Möglichkeit die Sportpsychologie allen Interessierten näher zu bringen.

Freue mich auf zahlreiche Besucher und Sportbegeisterte. Anmeldungen und weitere Informationen bitte unter: http://praxistage.com/programm.php

 

Lg Angi Keplinger ;)

Sport- and Exercise Psychology an der Webster Private University Vienna 2017

Schon zum zweiten Mal in Folge habe ich die Ehre an der Webster Private University Vienna den Studienlehrgang "Sport- and Exercise Psychology" halten zu dürfen. 

Es ist mir eine Herzensangelegenheit internationalen Studenten, sowohl theoretisch, als auch praktisch dieses spannende Themengebiet umfassend näher zu bringen. 

Ein großer Dank geht ebenfalls an meine zwei Gastreferenten Mag. Georg Hafner und Athletin Theresa Hornich, die in einer Einheit ihren persönlichen Werdegang schilderten und ihre Aufgaben im Spitzensport schilderten.